REFERENZEN

Vom Erklärvideo bis zum Kino-Spot, vom Legetrick bis zu anspruchsvollen 3-D-Effekten.

lawinenstift ist Werbeagentur und Werbefilm-Produktion, Kreativ-Hot-Shop und Marketing-Partner in einem. Unser Team hat einige Jahrzehnte Erfahrung mit Film, seinen Chancen, seinen Möglichkeiten und seinen Tücken. Im Laufe der Jahre haben wir alles Überflüssige beim Filmemachen weggelassen und können sehr schnell, sehr schlank und sehr kostengünstig attraktive Filme produzieren. Ein Plus in einer Zeit, in der Video-Marketing auch für den Mittelstand zu einem heißen Thema geworden ist. Es ist uns immer wieder gelungen, auch für kleinere und mittlere Auftraggeber große Filme zu produzieren. Alles frei nach dem Motto: Nichts ist unmöglich.

lawinenstift macht Filme: Werbefilme, Erklärfilme, Produktfilme, Animationsfilme, Viralfilme, Video-Clips und Video-Marketing.

Nutzen Sie die Möglichkeiten des Bewegtbild-Marketings. Für bessere Sichtbarkeit. Besseres Branding und mehr Verkäufe. Kostenlose Erstberatung. Oder gleich anrufen unter:
030/319845-112

Vielen Dank! Wir haben Ihre Nachricht erhalten.

UNSERE LEISTUNG

Ihr Vorteil

Komplette Produktion aus einer Hand.

Auf Wunsch mit Storyboards.

Kurze Produktionszeiten.

Hohes Markenverständnis.

Schnelle Drehs.

Gute Scripte.

3 Arbeitstage

inkl. telefonischem Briefing Produkte werden angeliefert
  • Ein attraktives Produktvideo, das ihr Produkt abverkaufswirksam in Szene setzt.
  • Mit professioneller eigener Musik
  • Professionellem Sprecher
  • Sowohl inhaltlich als auch formal auf höchstem Niveau
  • Content, den Sie wunderbar für ihr Video-Marketing nutzen können.
ab 1.500 €
Angebot anfordern »

5 Arbeitstage

inkl. Briefing-Termin mit unserem Team
  • Ein gut funktionierendes Erklär-Video mit pointierten Texten und simplen Illustrationen in einem Illustrations-Stil Ihrer Wahl.
  • Ansprechende Sound-Effekte
  • Einen professionellen Off-Sprecher
  • Und ein starkes Branding
ab 2.500 €
Angebot anfordern »

15 Arbeitstage

inkl. persönlichem Briefing-Termin und Storyboard
  • Einen Spot mit eigener Idee und origineller Story
  • Trotz schmalem Budget aufwändig produziert
  • Mit eigener Musik, professionellem Sprecher und Sound-Effekten
  • Aufmerksamkeit, Image- und Abverkaufs-Effekte
ab 12.000 €
Angebot anfordern »

Unsere zufriedenen Kunden

Warum?

Drei gute Gründe für lawinenstift:

  1. lawinenstift beschäftigt ein Team von Strategen, Textern, Kameraleuten und Post Production Spezialisten, die einen kompletten Film von der ersten Idee bis zum Endprodukt mit einer kleinen aber sehr effektiven Mannschaft realisierten.

  2. Das lawinenstift Team hat Filme sowohl für große Marken als auch kleine und mittelständische Unternehmen realisiert. Auf der Referenzliste stehen u.a. Namen wie Berliner Volksbank, Höffner, Porta, Möbel Kraft, Gravis, ProMarkt, SPD oder SOS-Kinderdörfer.

  3. lawinenstift ist ein der Lage, auch mit kleinem Budget große Filme zu machen und diese dann im Internet optimal zu vermarkten.

Jeder gute Film beginnt mit einer guten Idee. Und jede gute Idee fußt auf der richtigen Strategie.

Filme machen viele. Gute Filme sind dabei so selten wie Perlen Austern. Denn ein guter Film – egal ob Imagevideo, Werbe-Spot oder Erklärfilm braucht ein Geschichte. Storytelling ist eine der Stärken von lawinenstift. Gute Geschichten werden geklickt. Gute Geschichten werden geteilt. Und gute Geschichten verankern sich im Gedächtnis. In einer Zeit, in der die Welt mit Vignettenfilmen überschüttet wird, entwickeln wir noch für jeden Spot ein kleines Drehbuch. Und der Erfolg gibt uns recht. lawinenstift Filme sind nicht nur kreativ und amüsant, sondern vor allem effektiv und erfolgreich. Über 4,5 Mio Klicks zum Beispiel für unseren Internetfilm von kfz-teile 24 sprechen einen deutliche Sprache. Dieser Erfolg kommt nicht von ungefähr, sondern weil wir jeden Film auf Basis einer klar definierten Strategie erarbeiten. Das heißt: vor dem Machen kümmern wir uns erst einmal ums Denken. Das hilft.

Filme und Videos zu produzieren ist das eine. Aber ein durchdachtes Video-Marketing zum Beispiel als YouTube-Marketing aufzubauen das andere.

Es gibt heute viel mehr Möglichkeiten Filme einzusetzen als noch vor ein paar Jahren. War man damals auf die eigene Webseite, Messen und TV bzw. Kino angewiesen, bieten einem die diversen Video-Plattformen angefangen bei YouTube über Vimeo bis Vine enorme Möglichkeiten der Vermarktung. Dabei ist die richtige Benennung eines Videos und dessen clevere Platzierung mindestens ebenso wichtig wie seine kreative Qualität. Allerdings genügt es inzwischen nicht mehr, einen Spot pro Jahr zu produzieren und den dann so lange zu penetrieren bis er allen, wirklich allen zum Hals raus hängt und aus den Ohren raus kommt. Diese Zeiten sind vorbei. Heute heißt es: faszinieren statt penetrieren. Niemand wird Spots mit plumpen Werbebotschaften ohne irgendeinen Mehrwert teilen. In der Regel muss man ganze Serien entwickeln, die dem User immer wieder neue Anstöße geben und einem gewissen Anspruch an Aktualität gerecht werden. Ein Film muss informieren oder wenigstens amüsieren. Er muss nicht perfekt produziert sein. Aber es hilft. Und wenn man sich anschaut, welche Werbevideos im Netz geteilt werden, dann sind billig aussehende Amateurvideos doch erheblich in der Unterzahl.

Ein Bild sagt mehr als tausend Worte. Und ein Film mehr als tausend Bilder.

Deshalb verkaufen sich heute Produkte mit eigenen Produktvideos doppelt bis dreifach so gut wie ohne Video. Darum ist ein komplexer Sachverhalt in einem Film schneller, einfacher und vor allem verständlicher darzustellen als in jedem langen Aufsatz. Deshalb macht ein Firmenvideo oft mehr her als eine langweilige Powerpoint-Präsentation. Doch in jedem dieser Fälle gilt: gut gedacht ist noch lange nicht gut gemacht. Man braucht fürs Filmen einfach die handwerklichen Voraussetzungen und muss sich mit den Gesetzmäßigkeiten aber auch den technischen Tücken verdammt gut auskennen, wenn man schnell, kostengünstig und dennoch in Top-Qualität produzieren will. Und man muss dazu die passenden Strukturen aufbauen.

Mehr Idee. Weniger Aufwand.

Wenn lawinenstift einen Werbefilm, ein Produkt-Video, einen Erkärfilm oder ein Viral produziert, gilt beim Aufwand immer die Devise: So viel wie nötig. Aber so wenig wie möglich. Alles, was nicht direkt auf die Qualität des Endergebnisses einen Einfluss hat, lassen wir weg. Sie finden keine aufgeblähten Stäbe bei unseren Produktionen, keine Regisseure mit Star-Allüren, keine Kamerakräne, wenn‘s auch eine Drohne tut, keine antiquierte Technik, die überflüssige Kosten verursacht. Und auf den Catering Wagen mit Dreigang-Menü für die zweistündige Mittagspause muss man auch verzichten. Dafür produzieren wir für kleines Geld durchaus sehenswerte Ergebnisse. Und wenn darauf ankommt, können wir auch sehr teure Filme machen. Aber selbst die sind bei uns nur halb so teuer wie woanders.